Gruppenbegegnung / Group meetings

"Im reinen Sein zu ruhen, das Denken durch glühende Liebe zu überschreiten,  ist die innerste Essenz, höchste Hingabe." 
                                                                                                                                                                            Sri Bhagavan Ramana Maharshi

Hast du Lust einen Satsang bei dir zu organisieren? So freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme.

image-7162360-Satsangraum 2.png

"Es ist nicht wichtig was du in diesem Leben bewirkst, das einzige was eine Wichtigkeit haben kann ist zu erkennen wer du in Wahrheit bist dazu braucht es keine Anstrengung. Sei einfach wie du bist mit dem was gerade ist. Denn es geschieht weil es eben mal geschehen möchte und nicht weil du vielleicht gerade nicht sehen kannst das dich das Bewusstsein (**BRAHMAN / ATMAN)**die ganze Zeit durchdringt und "sein Spiel " spielt."  
Nishkama                                                                                                                                                                                                                                                                             

**= Brahman ist das Selbst, das wahre ICH eines jeden Lebewesen und die höchste nichtduale Wirklichkeit, die insbesindere im Vedànta beschrieben wird.

Veranstaltungsdaten in Winterthur
Veranstaltungserklärungen findest du weiter unten auf dieser Seite.
 Oktober 2016
Mi. 12.10.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 14.10.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
 Sa .15.10.16: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 16.10.16: Zeit: 10.00-13.00 Uhr, Stille und Sein
 
Mo. 17.10.16: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 19.10.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 21.10.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 26.10.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 28.10.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa .29.10.16: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 30.10.16: Zeit:
10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo.31.10.16: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille

 

November 2016
Mi. 02.11.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 04.11.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 09.11.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 11.11.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 12.11.16: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 13.11.16: Zeit:
10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo.14.11.16: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 16.11.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 18.11.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 23.11.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 25.11.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
*Do.31.11.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
*=Ausnahmsweise Mediation am Donnerstag Morgen


Dezember 2016
Fr. 02.12.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 07.12.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 09.12.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 10.12.16: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 11.12.16: Zeit:
10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo.12.12.16: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 14.12.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 16.12.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 21.12.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 23.12.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 28.12.16: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 30.12.16: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille

Januar
2017
Mi. 04.01.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 06.01.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 07.01.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 08.01.17:
Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo. 09.01.17: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 11.01.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 13.01.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
So. 15.01.17: Reise nach Indien Tiruvannamalai mit Stille und Satsang (siehe unten auf der Seite)

Februar 2017
Mi. 15.02.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 17.02.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 18.02.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 19.02.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo. 20.02.17: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 22.02.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 24.02.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille

März 2017
Mi. 01.03.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr.  03.03.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 04.03.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 05.03.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag

Mo. 06.03.17: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 08.03.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 10.03.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 15.03.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 17.03.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 22.03.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 24.03.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
*Sa. 25.03.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
*So. 26.03.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
Mo. 27.03.17: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 29.03.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 31.03.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
*fällr ev. aus

April 2017

Mi. 05.04.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 07.04.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 08.04.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 09.04.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr,
Satsang und Stille Tag
Mo.10.04.17: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 12.04.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 14.04.17: Zeit: 19.30- 21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 19.04.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 21.04.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 26.04.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 28.04.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille

Mai 2017
Mi. 03.05.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 05.05.17: Zeit: 19.30- 21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 10.05.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 12.05..17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Sa. 13.05.17: Zeit: 10.00-17.00 Uhr, Satsang und Stille Tag
So. 14.05.17: Zeit: 10.00-13.00 Uhr, Stille und Sein

Mo. 15.05.16: Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Stille
Mi. 17.05.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Fr. 19.05.17: Zeit: 19.30-21.30 Uhr, Satsang und Stille
Mi. 24.05.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
25.-28.05.17: Stille Retreat mit Satsang über Maria Himmelfahrt (Auffahrt), 
Mehr auf der Seite:
Stille-Retreat

Mi. 30.05.17: Zeit: 09.15-11.15 Uhr, Meditation am Morgen
Weitere Daten folgen.


Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren.
Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit  keine fixen Preise.


Weitere Veranstaltungen folgen.

Hast du Lust einen Satsang bei dir zu organisieren? So freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme.

Beschreibung der Veranstaltungen

"Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge, der Lärm nicht auf den Märkten der Städte; beides ist in den Herzen der Menschen."
aus Indien                                                                                                                                                                                       
               















Reise und Satsang am Berg Arunachala in Südindien
Abflugdatum Sonntag 15. Januar 2017 

Wir reisen zusammen an den heiligen Berg Arunachala und verweilen in Tiruvannamalai bei Ramana Maharshi.

Hast du den Impuls mitzukommen so freue ich mich wenn du mich telefonisch oder per E-Mail kontaktierst.
Voraussetzungen um dabei sein zu können sind:
- Du buchst den Flug und das Hotel selber und bestellst dein Visum.
- In Indien wird die alles wichtige gezeigt und dann folgst du deinen Impulsen jeder ist für sich.

Stille und Satsang nach absprache mit der Gruppe geplant ist mal jeweils Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14-16h

Deine Reise geht individuell wieder zurück in die Schweiz.
Bis jetzt sind einige die 2 Wochen mitkommen und andere für 4 Wochen.
Falls du nicht alleine zurück reisen möchtest kannst du die Personen anfragen.


In Indien
Aufenhalt in Tiruvannamalai, Tamil Nadu, India
Zimmer oder Hotel wird individuell gebucht. Die ersten zwei Tage widmen wir uns dem kennenlernen der Gegend. Danach hast du Zeit zur freien Verfügung und kannst schauen wie oder wo dich deine Impulse hinführen werden da der Ort so klein ist wirst du die anderen aus der Gruppe oder auch mich immer wieder treffen. Der Aufenthelt darf aus dem Moment entstehen und deiner Vertiefung oder Befreiung dienen.
Natürlich ist es auch möglich miteinander Essen zu gehen oder sonst gemeinsames zu unternehmen. Auf Wunsch können wir auch mal ans Meer nach Pondicheri fahren. Oder eine Führung auf oder um den Berg kann organisiert werden.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Adresse Meditation, Satsang und Einzelbegegnungen in Indien:
House Mahalingam - "Haus-OM" (First Floor)
Chengam Road No.10A/2 New No.50
606603 Tiruvannamalai
Tamil Nadu, INDIA

Wegbeschreibung:
hinter dem RamanaTowers Hotel
An Babu Shop vorbei (rechts)- An Kuh und Pferde Platz vorbei (links)-  bei der nächsten Strassenverzweigung ist es das erste und gelbe Haus auf der rechten Seite im ersten Stock.

Stille Meditation und Satsang
Jeweils am Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14.00-16.00 Uhr an der oben erwähnten Adresse
Änderungen Ort und Zeiten vorbehalten.


Weitere Angebote in India
Einzelbegegnungen, Healings, Stille-Meditation, Bach-Blüten für Mensch und Tier
Termine und weitere Meditationszeiten nach Vereinbarung und auf Anfrage
Anfragen unter Telefonnummer: +91 96 29 25 23 28

nach oben

Satsang und Stille
An diesem Abend widmen wir uns unserer wahren Natur (Self-Realisation).
Zu Beginn der Begegnung sitzen wir meist in stiller Meditation danach folgen musikalische Klänge aus Ost und West in Form von Mantras oder Vedengesanges.

Es gibt gesprochenen Worte die aus der Stille des Sein kommen. Immer mit der Aussrichtung damit du erkennst das du schon immer DAS bist oder das das EGO (Verstand/Mind) denken weniger wird, die Schleier sich lüften und du immer mehr Befreiung im Leben erfahren kannst.

Die Treffen entstehen aus dem Moment und mit der Zusammensetzung der Teilnehmer, Fragen die dich beschäftigen sei es über Non-Dualität Advaita-Vedanta aber auch Lebensfragen aus dem Alltag die einer Antwort bedürfen sind willkommen.

An diesem Tag widmen wir uns dem gleichen wie obenzusätzlich gibt es verschiedene Übungen, geführte Meditationen, Chakraheilung oder Bewegung je nach Gruppe und was sich gerade ausdrücken möchte.
Die Tage sind stark vertiefend und befreiend


Für diese Veranstaltungen braucht es keine Voraussetzungen Neugier und die Fraude an deiner wahrhaftigen Befreiung reicht.

Tag: Die Mittagspause von 1 1/2 Stunden kannst du frei gestalten es kann auch im Gruppenraum oder auf dem Sitzplatz zu Mittag gegessen werden.
Es besteht die Möglichkeit auch nur den halben Tag teilzunehmen
Die Satsangzeiten sind:
10-12.45h oder 14.15-17.00h
Das Mittagessen kann mitgebracht werden oder nebenan ist das Restaurant Grüntal wo du essen kannst.

Für Satsang am Abend: Da braucht es keine Anmeldung
Für Satsang am Tag: Da ist eine Anmeldung erwünscht (nicht Pflicht ok?)


Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren.
Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit keine fixen Preise.
"Selbstbefreiung beginnt nicht im Kopf es war schon immer deine wahre Natur deren du wieder näher kommst. Der Sitz ist im Herzen!"  Nishkama
Stille und Sein
In der Begegnung in Stille bekommt die Präsenz deiner wahren Natur mehr Durchscheinungskraft. 
Das Ego oder die Illusion (Maja) verliert dadurch an Wichtigkeit.
In Worten nicht beschreibbar, geschieht das was geschehen darf.
Die gemeinsame Zeit ist immer mal wieder durchdrungen von Musik meist in Sanskrit.
Die Begegnungen sntstehen aus dem Moment und sind nicht immer gleich gestaltet.
Vorraussetzungen zum dabei sein gibt es keine!


Eine Anmeldung ist erwünscht kann auch kurzfristig sein.

Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren. Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit keine fixen Preise.


Stille
Zu Beginn findet wenn gewünscht ein kurzer Augenkontakt (Darshan) und dem daraus folgenden Worten - so es sein soll statt. Wenn nicht gewünscht werden die Augen geschlossen.
Danach sitzen wir gemeinsam für längere Zeit ohne Anstrengung in Stille und zum Abschluss des Abends folgt ein längeres Musikstück aus Ost oder West
Voraussetzuungen sind keine nötig.


Dharsan oder Dharshana kommt aus dem Sanskrit und bedeutet sehen oder schauen.
Es bedeutet im Satsang Einsicht, Sicht oder Erkennen. Für mich ist es: "Das Göttliche schaut das Göttliche.



Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren. Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit keine fixen Preise.

"Ein grosses Geschenk ist es zusammen in Stille weilen zu dürfen, da wo das Denken (Mind) nichts bekommt und sich dadurch deiner wahren Natur angleichen oder auflösen kann. Da ist kein Verstand, kein Körper nur einfaches SEIN."                 Nishkama
Mediation am Morgen

Wir widmen uns an diesem Morgen der Stille und dem Sein mit dem was gerade auftaucht und wieder geht.
Es gibt gesprochene Worte und du hast die Möglichkeit wenn sich bei dir eine Welle von auftauchenden Gedanken zeigt die einer Klärung über das Gespräch bedürfen diese auszudrücken.
Der Morgen ist untermalt von Musik östlicher und westlicher Kultur. 
Voraussetzungen um dabei zu sein KEINE!
Jeder Morgen ist individuell der Gruppenenergie entsprechend und entsteht aus dem Moment.


Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren. Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit keine fixen Preise.


Tun kann dich nie zu dem bringen, was du schon bist. Verfolge die Idee, die das Tun in Gang setzt, zu ihrer Wurzel. Dort wirst du das Ende der Reise finden, die nie begonnen hat."                                                                                                                                                          H.W.L. Poonja / Papaji

Chakra's -  Heilung und Bewusstsein

An diesem Tag widmen wir uns den Hauptchakras in unserem Körper, wir werden uns immer wieder längere Zeit bewusst auf eines der sieben Hauptchakras konzentrieren unterstützt mit Musik die Vibration und Heilung der Chakras unterstützen.
In Stille weilen wird auch an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Wir arbeiten auch mit Körperheilungen. Chakraheilung am Körper durch Handauflegen.

Ein sicher intensiver und spannender Tag.

Voraussetzungen gibt es keine, mitbringen darfst du Neugier, das Interesse an deiner wahren Natur, Freude an der Stille und Heilungarbeit.


Bezahlung oder Ausgleich; Du gibst das Geld, was dir die Stunden Wert waren.
Es soll jedem die Möglichkeit gegeben werden dabei zu sein deshalb gibt es zur Zeit keine 
fixen Preise.

Da wir in Gruppen arbeiten ist für diesen Anlass eine Anmeldung bis drei Tage vor der Veranstaltung sehr erwünscht.

Daten auf Anfrage




                                                                                                                                                                                                                      zum Seitenanfang
Bedeutungen

"Freiheit beginnt in der Annahme und Akzeptanz mit allem zu sein was auftaucht und wieder vergeht ohne etwas daran ändern zu müssen oder zu wollen."                                                                                                                                                                                               Nishkama





















Satsang

Der aus dem indischen Sanskrit stammende Begriff "Satsang" kann frei mit "Begegnung mit der Wahrheit" oder "Zusammensein in Wahrheit" übersetzt werden.
SAT = Gewahrsein, Bewusstsein oder Wahrheit  
SANGA = Gemeinschaft  oder Zusammensein

Im traditionellen indischen Satsang versammeln sich suchende Menschen um einen erwachten, oder befreiten Lehrer und erfahren die Stille des Seins, die sich sowohl durch Worte als auch durch akustische Stille ausdrücken kann. Fragen können auftauchen, Antworten können folgen. Konzepte, Wünsche, Glauben, Hoffnungen erscheinen, werden als solche erkannt und verschwinden wieder. Das Sein kommuniziert mit dem Sein.
Der Verstand wird im Satsang nicht befriedigt werden, denn er wird nichts mitnehmen können, da es nichts mitzunehmen gibt. Er wird die Antworten, die erscheinen, nicht verstehen. Die Gedanken werden ruhiger und der innere Frieden und die Stille bekommen mehr Kraft. Der Verstand merkt das er da mit seinen Fragen keine Antwort bekommt und gibt auf.


Alleie sitzend, allein ruhend, allein umhergehend, frei von Tätigkeit; wer tiefe Einsicht in die (Wahrheit) und Wurzel des Leidens hat geniesst grossen Frieden, wenn er in Einsamkeit weilt."                                                                                                                                                                                                           Buddha

Dakshinamurti
Adi Shankara und auch Sri Bhagavan Ramana Maharshi: waren Verkörperungen von Dakshinamurti
So sprach Bhagavan:
sucht man nach dem Individuum, ist es nirgends zu finden. Solcher Art ist der Guru, solcher Art ist Dakshina-murti. Was hat er getan? Er hat geschwiegen. Die Schüler sind vor ihm erschienen. Er hat weiter geschwiegen und die Zweifel der Schüler waren vertrieben, was bedeutet, das sie ihre individuelle Identität verloren haben. Das ist Weisheit und nicht all das Geschwätz über Einweihung.......


"Dein SEIN erfreut sich an der Stille und erkennt in der Stille seine wahre Natur. Stille ist das höchste GUT der absoluten Wirklichkeit."                         Nishkama

                                                                                                                                                                           

Warum Stille-Meditation oder Satsang?
Im täglichen Leben wo Stress, viel Arbeit oder ewige Beschäftigung laufen kannst du den Frieden oder die Stille die immer in dir ist nicht erkennen, es sei denn du gönnst dir wirklich mal zwischendurch eine Zeit des NICHTS tun‘s, sitzen und sein ohne gleich wieder nach Beschäftigung zu suchen.
Für viele Menschen ist es so schwer sich dem Sein im nichts tun hin zu geben – Sie verkennen die Energie die im Sein ist – wo auch absoluter Frieden, Stille und Ruhe weilt.
Oft ist der Mensch nur gut, wenn er viel Leistung bringt, meint er gefalle nur wenn er Non-Stopp beschäftigt ist oder sich beschäftigt. In der Aktivität und im tun verkennt er, das sein wahres Wesen nach Stille und Frieden sucht. Seit seinem ersten Atemzug auf dieser Welt ersehnt er sich danach. Ganz wenigen Menschen ist es von Anfang an geschenkt die Stille immer als Kraft und Freiheit in sich zu erkennen, die anderen Menschen gehen lange Zeit in Unwissenheit und trotzdem auf der Suche aber nach was? Lange Zeit sucht es der Mensch im Materiellen, hier einige Beispiele dazu: ein gutbezahlter Job, ein tolles Auto, neue Kleider, luxuriöse Ferien, ein eigenes Haus, der beste Liebhaber……… Sobald er dann das gewünschte hat ist er einige Zeit glücklich und merkt dann aber bald das es das auch nicht ist was ihm den Immerwährende Zufriedenheit gibt und die Suche geht weiter.
Wenn er „Glück“ hat kommt irgendwann die Frage in ihm auf was ist denn der Sinn des Lebens? Warum oder wofür bin ich hier auf dieser Erde? Gibt es nicht noch etwas das mich im ewigen Frieden bleiben lässt? War das nun alles?

Und so kann es geschehen das deine Fragen Antwort finden bei Menschen die den Frieden und die Stille in sich gefunden haben, die erkennen das sie immer schon DAS sind und den Weg der Transzendenz das heisst dem Dienen für das höchste und die Menschen gehen.
Spiritueller Lehrer, Wegbegleiter, Weisheitslehrer, Meister, Guru (im Osten), werden diese vielfach genannt.
Da bei solchen Menschen die Identifikation mit dem Körper sich aufgelöst hat, diese Menschen erkannt haben das sie schon immer DAS sind. Erkennen das sie weder der Körper noch die Gedanken noch die das Gedachte sind. Sie wissen das der Körper ihr Auto ist und ohne den Fahrer (das Selbst) das Auto nicht fährt – sie also der Fahrer sind. man könnte auch sagen diese Meister oder Lehrer sind frei von Dualität und wirken aus der Einheit (Advaita) für Menschen in der Zweiheit (Dualität).
Bei solch freien Menschen finden Wahrheitssuchende die Antworten auf all ihre Fragen.
Dein Leben wird sich verändern wenn die Stille dich ruft, und du den Mut hast diesem Ruf zu folgen.


"Erkenne das der Sadhguru in dir wohnt dich führt und alles genau so lenkt wie es jeden Moment geschehen soll. YES!  Erkenne dass du nichts damit zu tun hast und trotzdem geschieht es durch dein Körper-Geist System. Das immer mehr zu durchschauen ist Freiheit im höchsten Sinne und unendliches Vertrauen in DAS was dich schon immer lenkt."                                                                                                                              Nishkama

nach oben


Was bewirkt das zusammen sein mit einem „Weisheitslehrer“?
Du erfährst eine Stille, Ruhe oder einen tiefen Frieden in dir.
Du bekommst Antwort auf deine Fragen die du stellst immer zum höchsten Wohl und in Anbetracht vom Selbst auf  Befreiung Self-reali. Was für das Ego manchmal auch unbequem sein kann.
Was ist gemeint mir Befreiung?
Aussteigen aus der Dualität in die Einheit.
Du erkennst das du weder der Körper noch der Verstand oder die Gedanken bist.
Und du lernst über verschiedene Übungen (Atemübungen, Japa = Namen Wiederholung, oder mit der Frage: Wer bin ich? u.a.) den Gedanken weniger Beachtung zu schenken, diese ruhiger werden. Stille, Frieden, Klarheit und Selbstergründung werden zu deinem Alltag, du steigst allmählich aus, aus der Dualität, lebst bewusster, mehr im Hier und Jetzt, bist Präsenter im Alltag, erkennst wo du noch nicht deine Wahrheit lebst und wirst noch Wahrhaftiger, bekommst durch das authentischere Leben viel mehr Energie. Du erstrahlst noch mehr dank der Neuerkannten Freiheit und Liebe für dein Sein.